Meer aus Mohn

Abendrunde

Abends, wenn es es etwas kühler und angenehme r wird starte ich gern zu meiner Abendrunde mit dem Fahrrad.

Eine gute Tour für etwa knapp 2 Stunden bei gemütlicher Fahrt ist von Kaditz nach Coswig, über die Brücke nach Niederwartha und dann über Cossebaude zurück nach Dresden.

Auf den Feldern sieht man die Spuren der Hitze. Aber trotzdem gibt es solche schönen leuchtenden roten Ecken voller Mohn.

Da macht man gern eine Pause im Blütenmeer

Meer aus Mohn

Dom zu Meißen

Dom zu Meißen

Das erste was man als Radfahrer sieht, wenn man flussabwärts in Meißen ankommt ist der Dom zu Meißen.

Das Bauwerk überragt die Stadt und zieht nicht nur an der Elbe die Blicke auf sich.

Wer Zeit mitbringt kann  auch durch die Altstadt flanieren und zum Dom laufen.

Ein Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall.. Die Aussicht auf das Elbtal und die Umgebung ist grandios.

Dom zu Meißen

Bosel Aussichtspunkt

Bosel Aussicht

Auf dem Elberadweg nach Meißen kommt man kurz vor Meißen am Bosel vorbei. Eine kleine imposante Erhebung. Direkt vom Radweg aus sieht man auch die Boselspitze.

Mit dem Fahrrad kann man direkt hochfahren. Oben angekommen sieht man vom Aussichtspunkt die Stadt Meißen unweit entfernt.

Eine kurze Stärkung und die Radtour kann weiter gehen.

Bosel Aussichtspunkt

Flutrinne Sunset

Flutrinne

Die Flutrinne  befindet sich zwischen Pieschen und Übigau. Für Jogger eine gute 5km Strecke zum Laufen.

Im Sommer bietet sich an erst in den Abendstunden laufen zu gehen. Da wir man mit tollen Sonnenuntergängen belohnt.

Da läuft man doch freiwillig etwas langsamer und macht eine Pause am Wasser.

Flutrinne Sunset

Spring Season - Blossom Season

Am Fluss

Am Fluss da fühl ich mich wohl

Am Fluss da ist es schön jawohl

.

Ich genieße jeden Augenblick.

Und jetzt zur Blüte ist alles schick.

.

Wo kommt das Wasser her, wo will es hin.

Nicht nur bei Sonnenschein zieht es mich hin.

.

Ich Danke, dass ich zu dieser Zeit

Gesund und und munter bin ohne Neid.

.

So bringt mir die Zeit am Fluss,

Ideen und Kraft für morgen im Überfluss.

Spring Season - Blossom Season

Eine Anekdote an die Elbe.

 

Halbendorfer Abendrot

Halbendorfer See

Ausfahrt zum Halbendorfer See. Es sind über 20 Grad. Die Sonne gibt Ihr Bestes.

An der ersten Einfahrt zum See gibt es schon die erste Überraschung. Es ist windstill und das Wasser ist glasklar. Totale Stille.

“Das ist selten” meint ein älterer Herr plötzlich, der genau wie ich diesen Augenblick festhalten will. Ich habe ihn gar nicht gesehen, da ich so vertieft in die Aussicht war.I Ichfahre weiter, um den Sonnenuntergang am anderen Ufer zu sehen, wo die Sonne hinstrahlt.

Angekommen am Campingplatz geht es direkt an das Wasser. Es ist keine einzige Wolke am Himmel. Die Stimmung ist magisch und genauso entwickelt sich das Abendrot. Ich genieße jeden Atemzug bis nur noch ein rotes Leuchten am Himmel zu sehen ist.

Dieser Moment und dieser Ort gehören für diesen Augenblick mir allein.

Halbendorfer Abendrot

Beach@House

Feierabendtraum

Immer wenn ich von Arbeit nach Hause fahre, komme ich an diesem Haus vorbei.

Ein Haus mit dem schönsten Graffiti in der Nähe.

Jedes Mal wenn ich den Strand im Sonnenuntergang sehe träume ich mich für ein paar Sekunden an den Strand.

Ein Traum, der hoffentlich bald wieder Realität wird. Unbeschwert diesen Augenblick am Meer genießen…

Beach@House

Bismarckturm Sunset

Bismarkturm Sunset

Den letzten Tag mit Frühlingstemperaturen wollte ich nutzen um den Sonnenuntergang in Radebeul zu beobachten. Also machte ich mich nach der Arbeit auf dem Weg zur Spitzhaustreppe in die Weinberge Radebeuls (Die wohl bekannteste Treppe Radebeuls). Als Radfahrer kann man von Dresden aus den langen Weg über den Elberadweg wählen. Da ich aber nicht so viel Zeit hatte, wählte ich den kurzen Weg über den Wilden Mann. Die Strecke kannte ich noch nicht. Und mit etwas in die Pedalen treten war ich in 30 Minuten schon an der Treppe angekommen.

Derzeit teilen sich die Treppe Touristen und viele Läufer, die sich auf den Mount Everest Marathon Mitte April vorbereiten. Treppe rauf, Treppe runter, Repeat… Angekommen am Bismarckturm war es dann etwas ruhiger und ich konnte entspannt den Sonnenuntergang genießen. In der Ferne kann man gut die Elbe sehen und bei guten Wetter sieht man Richtung Osten auch das Zentrum Dresdens. Eine geniale Aussicht also 🙂

Ein Besuch in den Sommermonaten lohnt sich auf jeden Fall, wenn die Weinberge wieder prächtig blühen. Da werde ich dann auch wieder da sein.

Bismarckturm Sunset

Frühlingsvorboten

Frühlingsvorboten

Nach den letzten eisigen Tagen schickt der Frühling in Windeseile seine Vorboten. Wo noch vor einer Woche Schnee und Eis alles bedeckte, so erstaunlich ist es doch wie schnell die ersten Blümchen sprießen.

Ein sonniges und warmes Wetter lud jeden ein draußen Kraft und Energie zu tanken. Ob sportlich mit dem Fahrrad oder entspannt beim Spaziergang. Es gab einen das Gefühl von etwas Normalität, Hoffnung und Zuversicht zurück.

Frühlingsvorboten

Dresden Winter Skyline

Altstadt Skyline

Follow my blog with Bloglovin

Früh morgens war die Skyline Dresdens das Ziel meiner Laufrunde. Der Elberadweg bietet derzeit eine
geschlossene Schneedecke. Das wollte ich auch mal sportlich nutzen. Es lässt sich wunderbar auf Schnee joggen.

Gerade als ich an den Elbwiesen ankam, kam auch die Sonne etwas aus den Wolken hervor. Danke 🙂

Es ist schon lange her, dass man diese Stadt so weiß gesehen hat. Wer weiß, ob wir das auch ohne Corona und seine positiven Nebeneffekte auf die Natur so erleben dürfen.

Daher optimistisch nach vorn schauen.

Dresden Winter Skyline

Skyline Melbourne City

Southbank Promenade

Wer mehr über die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria erfahren möchte, kann sich einer “I’m free” Tour anschließen. So erfährt man etwas mehr über die Geschichte dieser modernen bunten Stadt und lernt neue Leute und deren Geschichten kennen.

Wer möchte kann dem Guide am Ende etwas spenden. Der Guide freut sich selbst über einen großen Beutel Kleingeld, den wir während unserer Reise an der Ostküste angesammelt haben. 😉 Unsere Tour endete an der Southbank Promenade mit Blick auf die City Skyline.

Skyline Melbourne City

Morgenlauf

Morgenlauf

Ich wache auf. Es ist noch dunkel. Ein kurzer Blick auf die Uhr und die Entscheidung steht. Schnell stehe ich auf. Als ich die Rollläden im Wohnzimmer mit Blick Richtung Osten öffne, sehe ich schon was sich am Horizont anbahnt.

Ich ziehe meine Laufschuhe an und laufe los. Die ersten paar Meter sind etwas frisch. Letzte Nacht war es mit 1 Grad wieder etwas kalt. Die Temperaturen sind mir in dem Zeitpunkt aber egal. Ich habe ein Ziel vor Augen und das ist das Ufer de Elbe. Mit jedem Schritt wird mir wärmer.

Am Wasser angekommen erwische ich genau den richtigen Augenblick als die ersten Sonnenstrahlen das Wasser berühren und die Umgebung mit einem warmen Licht erhellen.

Ich bleibe stehen und genieße diesen Moment. Alles um mich herum ist egal. Ich atme tief ein und aus. Dieser Moment, hier und jetzt, ist mein. Ich bin dankbar und bereit für den Tag.

Morgenlauf

Batur Wolkengipfel

Gipfel Batur

Es war ein wolkiger Tag. Der Tag unserer Abreise aus Bali. Die Stimmung ist solala. Man muss nach einer schönen Zeit wieder nach Hause. Das Flugzeug startet von Denpasar. Es ruckelt etwas beim Flug durch die Wolken. Man rechnet mit keinem großen Highlight. Und plötzlich sagt uns jemand noch auf Wiedersehen.

Das Flugzeug ist über den Wolken angekommen. Aber nicht nur wir haben einen Blick über die Wolken. Die Spitze des Mount Batur ragt auch über die Wolken hinaus. Das letzte was wir von wundervollen Bali sehen. Auf Wiedersehen Bali.

Batur Wolkengipfel

Siehe auch Mount Batur für Frühaufsteher

Das Grün Balis

Kopi Luwak

Bei dieser Aussicht in das Grün Balis einen “Katzenkaffee” (Kopi Luwak oder Kape Alamid Coffee) probieren.  Neue Geschmäcke kennenlernen. Den Augenblick genießen.

Der Kaffee wird aus verdauten Kaffeebohnen in Exkrementen des Fleckenmusangs hergestellt. Klingt erstmal ekelig. Er schmeckt aber super. Am Besten ohne Zucker und mit einen kleinen schluck Milch.

Aber am Besten selbst ausprobieren.

Zámecké schody

Zámecké schody

Die wohl bekanntesten Treppen in Prag führen hoch zur Prager Burg. Je höher man kommt, desto mehr hat man einen guten Blick über die Dächer der Stadt.

Auch wenn ich Prag zur dunklen Jahreszeit nur bewölkt gesehen hab, so ist diese Stadt jedes mal wieder anziehend und beeindruckend. Es lohnt sich durch die Straßen zu ziehen und auch eine Stopp in einer gut Bürgerlichen Kneipe zu machen. Zu einem Prag Besuch gehört für mich mindestens einmal ein Szegediner Gulasch mit Böhmischen Knödeln.

Zámecké schody