Palais Regenbogen

Großer Garten

Der goldene Oktober verwöhnt uns derzeit mit über 20 Grad und viel Sonnenschein. Da das Wochenende nichts auf dem Plan stand, konnten wir das Wochenende ganz entspannt im Großen Garten genießen.

Kein Stress, bunte Farben und Sonne pur.

Palais Regenbogen

Ballon Sunset

Ballons

Wir kamen heute Abend heim, da flogen mehrere Ballons sehr tief über uns.

Zum Abschluss des Tages wollte ich noch eine kleine Runde düsen. Zufällig kam ich an der Stelle vorbei, wo die Ballons landeten. Das war das Highlight des Tages auf dem Dorf mit vielen Schaulustigen.

Ein Ballon hatte die Punktlandung aber nicht geschafft. Ihn zog es auf die andere Elbseite in die Höhe. Als ich weiterfuhr, konnte ich sehen, wie es der Ballonfahrer immer wieder versucht hatte auf dem Feld zu landen. Dies sollte aber nicht gelingen und es sah für mich wie ein kleiner Krimi aus. Einmal kam er den Strommasten verdächtig nah, dann war die Elbbrücke im Weg und dann kam der Wald. Und so zog es ihn immer mehr Flussabwärts.

Leider konnte ich den Krimi nicht bis zum Ende verfolgen, da ich da weiter Richtung Meißen hätte fahren müssen. An der Elbbrücke in Niederwartha war mein Wendepunkt.

Aus der Ferne konnte ich noch sehen, dass er noch einmal in die Höhe stieg bevor er hinter dem Wald verschwand. Das hatte sich die Ballon Crew wohl anders vorgestellt. Ich hoffe nur, dass die Landung letztendlich gut verlief.

Später sah ich die Autos der Ballon Crew völlig woanders herum irren.

Ballon Sunset

Schwäne auf der Elbe

Molenbrücke

Ich war wieder mit dem Fahrrad unterwegs und fuhr über die Molenbrücke als ich, wie so oft diesen Sommer, die Großfamilie Schwäne sah, welche in einer Reihe die Elbe entlang schwammen.

Sie fühlen sich in Pieschen halt wohl. Genau wie ich wenn ich an die Elbe komme.

Schwäne auf der Elbe

Blaues Wunder

Blaues Wunder

Für eine Radtour innerhalb Dresdens entlang des Elberadwegs ist ein guter Wendepunkt das Blaue Wunder um die Elbseite zu wechseln. An so einen schönen Tag wie heute lohnt sich auch eine Pause zum Verweilen am Elbufer..

Blaues Wunder

Dresden Cotta Sunset

Cotta

An warmen Sommerabenden schnappe ich mir mein Fahrrad und fahre nach Niederwartha der Sonne entgegen. Auf der anderen Elbseite  geht es dann wieder zurück. Wenn ich dann auch noch viel Zeit habe, wird in Cotta an der Elbe eine Pause gemacht.

Dort habe ich meinen perfekten Platz gefunden, um die Abenddämmerung zu genießen. Da heißt es einfach nur abschalten.

Dresden Cotta Sunset

Blüte Regierungsviertel Dresden

Mittagspause

In der Mittagspause unternehmen wir meist einen kleinen Spaziergang an der Elbe beim Regierungsviertel. Bei Sonnenschein wie heute lässt sich die Pause entspannt genießen.

Die Natur blüht auf. Da geht es gut gestärkt wieder an die Arbeit.

Blüte Regierungsviertel Dresden

Feuer Phönix

Hexe Leutewitz

Da lebe ich schon einige Jahre hier in Dresden und trotzdem entdeckt man immer wieder neue Orte. Eine Hexe wurde heute in Leutewitz an der Windmühle verbrannt.

Hinter der Windmühle ist ein Käfig mit zwei Papageien. Aber täuscht das, oder sieht man hier einen Papagei als Feuer Phönix?

Feuer Phönix

Abendrot Dresden

April April

April April, der weiß nicht was er will. Die letzten Wochen aber schon. Wir wurden mit frühsommerlichen Temperaturen verwöhnt. Die Stadt wurde zum Wohnzimmer.

Zu jeder freien Minute ging es raus in die Natur. Ob aktiv oder zur Erholung. Man ist in Dresden ziemlich schnell im Grünen. Das liebe ich an der Stadt.

Abendrot Dresden

Elbwiesen Sonne

Elbwiesen

Kaum bin ich wieder im Lande, ist auch hier der Frühling endlich eingekehrt.

An meinen letzten freien Tag, bevor morgen wieder die Arbeit ruft, genieße ich den schönen sonnigen Abend bei den Elbwiesen. Und da bin ich auch nicht der einzige.

Elbwiesen Sonne