Meer aus Mohn

Abendrunde

Abends, wenn es es etwas kühler und angenehme r wird starte ich gern zu meiner Abendrunde mit dem Fahrrad.

Eine gute Tour für etwa knapp 2 Stunden bei gemütlicher Fahrt ist von Kaditz nach Coswig, über die Brücke nach Niederwartha und dann über Cossebaude zurück nach Dresden.

Auf den Feldern sieht man die Spuren der Hitze. Aber trotzdem gibt es solche schönen leuchtenden roten Ecken voller Mohn.

Da macht man gern eine Pause im Blütenmeer

Meer aus Mohn

Sunset Schwebebahn

Schwebebahn Aussicht

Streifzug durch Loschwitz bis zum Weißen Hirsch.

Die erste und letzte Station war die Aussichtsplattform bei der Schwebebahn, von wo man einen guten Blick auf den Sonnenuntergang über dem Westen der Stadt hat.

Ein friedvoller Moment, eine erholsame Pause und ein guter Platz um entspannt den Abend ausklingen zu lassen.

Sunset Schwebebahn

 

Sunset im Ostragehege

Ostragehege

Das Ostragehege in der Friedrichstadt ist ein kleiner Geheimtipp für Dresdens Natur-Fans. Neben der Messe und den Ostrapark, wo man sich selbst sportlich betätigen kann oder den Dresdner Eislöwen zuschauen kann, zieht es sich wie ein grünes Band Richtung Cotta.  Mit viel Wiese zum Verweilen und schattigen Fleckchen am Wasser.

Ideal um an der Elbe zu joggen und bei einer Pause an der Elbe Kraft zu tanken,

Sunset im Ostragehege

Hoher Stein

Hoher Stein

Aktuell hat man ja viel Zeit. Zeit um auch mal den Ort wo man lebt neu zu entdecken.

So ging es allein rauf zum Hohen Stein beim Plauenschen Grund. Eine schöne Ecke, die es sich lohnt zu besuchen. Ob Wandern oder die Seele baumeln lassen. Gerade jetzt zur Blüte.

Hoher Stein