Tempel Hamamatsu
Hamamatsu,  Japan,  Reisen

Onsen

It’s my first time that I meet somebody like you.

Jean muss immer lachen und dann sagt sie das. Wir verstehen uns einfach gut. Außerdem gibt Sie mir Tipps mich hier zurechtzufinden um beispielsweise Briefmarken zu kaufen – ohne Englisch. Das schätze ich sehr.

Ich beantworte Ihre vielen Fragen, wie das Leben in Deutschland ist. Was es bei uns gibt und was es im Gegensatz zu Japan nicht gibt.

Sie gibt mir auch einen Tipp für einen Onsen in der Nähe 風景しおり, welchen ich wahrscheinlich nicht so einfach gefunden hätte.

Natürlich war wieder ein Verbotsschild für Tattoos am Eingang. Ich wollte nun aber einfach mal mein Glück versuchen, nachdem so viele davon geschwärmt haben. Also habe ich mein Tattoo mit einem Handtuch abgedeckt. Im schlimmsten Fall werde ich des Onsen verwiesen.

Und tatsächlich hat es geklappt. Ich konnte die wirklich heißen Quellen genießen und habe nur vereinzelte verwunderte Blicke erhalten. Der Grund war aber wahrscheinlich mehr, was der Ausländer hier macht. Nicht asiatische Menschen habe ich hier noch keine gesehen.

Tempel Hamamatsu

0

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bloggerei.de